Die Hauptkirche der Stadt trägt diesen Namen, weil am Tag des Apostels, dem 21. September, der Sieg über die Mauren im Jahre 1292 errungen wurde.

Mit dem Bau nach gotischer Architektur wurde im 16. Jahrhundert begonnen.. Die Kosten für den Bau wurden vom ersten Markgrafen Tarifas getragen, der Bau jedoch gestoppt, als sich dieser mit dem Rathaus verstritt.

Die Fassade wurde im 18. Jahrhundert errrichtet, hervorzuheben ist der neoklassizistische Stil, die vier klassischen Säulen und das Wappen des Heiligen Petrus.
Die Tür der Vergebung ist gotisch, und der Name stammt daher, dass Sancho IV Kriminellen gegenüber Privilegien gewährte.
Die Kirche besteht aus einer Ebene mit drei Hallen, die zentrale Halle ist die Haupthalle. Im Inneren kann man Bildnisse aus dem 16. Jahrhundert, einen heiligen Kelch aus dem 14. Jahrhundert und bedeutende Schnitzereien aus dem 18. Jahrhundert bewundern.

Die ganze Woche über geöffnet
Besuchszeiten: 9:00 bis 13:00-18:00 bis 21:00 Uhr
Messen: Dienstag und Donnerstag 19:30 Uhr / Sonn- und Feiertags 12:00 & 19:30 Uhr

Zeige 2 von 2 Objekten

Anzahl:
Sortieren nach:
Reihenfolge: